Schmetterlinge in weiß
Main

Startseite
schreiben
kontaktieren
nachlesen
beobachten

Kategorie


Themen



Freunde



Links




rote schuhe,

mir fehl nur noch die inspiration, aber kommt noch.
hast du mal versucht einen leeren raum zu beschreiben?
14.1.06 17:16


Der letzte Kuss...

Irgendwann kommt f?r jeden der Tag
an dem man f?r alles bezahlt
dann stehen wir da, denken wie sch?n es mal war
bereuen unsere Fehler, h?tten gern alles anders gemacht
h?tten all unsere Boshaftigkeiten niemals getan

Wir leben versteckt
wischen all unsere Spuren weg
vor den anderen und vor uns selbst
damit kein Mensch jemals sieht
wer wir in Wahrheit sind

Wo ist der Ort f?r den ehrlichsten Kuss
ich wei?, dass ich ihn f?r uns finden muss
auf der Stra?e, im Regen
auf dem Berg nah beim Mond
oder kann man ihn nur vom Totenbett holen
wo ist der Ort f?r einen ehrlichen Kuss
den einzigen, den ich dir noch geben muss

All denen, die uns am n?chsten stehen
tun wir am liebsten weh
und die Frage, warum das so ist
bleibt unser Leben lang stehen

Wann ist die Zeit f?r einen ehrlichen Kuss
der all unsere L?gen ausl?schen muss
gib mir die Zeit f?r einen ehrlichen Kuss
so wollen wir uns k?ssen, wenigstens am Schluss
es wird ein Kuss sein, der alles verzeiht
der alles vergibt und uns beide befreit
du musst ihn mir schenken
ich bin zwar ein Dieb
doch gestohlen ist er wertlos
und dann brauch ich ihn nicht.
22.1.06 18:30


Zitrone

24.1.06 15:44



Im Grunde genommen sind alle Menschen doch irgendwie gleich. Sie h?ren dir zu, oder tun jedenfalls so. Sie bilden sich ihre Meinung, drehen dir die Worte im Mund um und stellen sinnlose Behauptungen auf. Sie denken, ihre Meinung ist genau die, des anderen, dabei merken sie gar nicht, dass sie eigentlich total unrecht haben. Sie verdr?ngen alles das, was vorher gewesen war. Alles das, als noch alles in Ordnung war, oder jedenfalls so schien. Sie versuchen gar nicht erst dich zu verstehen. Sie denken dabei nur an sich selbst und behaupten man selbst sei egoistisch, eingebildet und alles weitere.
Keiner versteht einen, keiner versucht einem zuzuh?ren, keiner versucht nur ann?hernd einen zu verstehen. Alle tun so, als wollten sie es, aber geben dem anderen die Schuld daf?r, dass es nicht klappt. In Wahreit wollen sie es wahrscheinlcih gar nicht oder versuchen es nicht intensiv genug. Sie k?nnen nichts akzeptieren, dass gegen ihre Meinung, gegen ihr Wollen und alles Weitere ist. Sie wollen ihren Willen durchsetzen, lassen nicht mit sich reden.
Sie verstehen nicht, dass man nicht immer fr?hlich lustig und wei? ich nicht alles sein kann. Sie verstehen nicht, dass man auch Probleme hat, Probleme die man alleine beseitigen muss, wo keiner einem helfen kann. Jeder braucht irgendwann seine Ruhe.
Wie kann man gl?cklich sein, wenn man Angst davor hat, wenn man gar nicht wei?, was es eigentlich bedeutet. Man versteckt sich hinter einer Person, die man gar nicht selbst ist. Man redet mit Leuten, die man kennt oder auch nicht kennt, man am?siert sich, jedenfalls denkt man das und es macht nach Au?en den Anschein. Doch in Wirklichkeit, macht einen alles nur noch trauriger. Man liegt abends im Bett und kann nicht einschlafen, man weint, aber wei? nicht wieso, man h?rt Musik, in der Hoffnung, das sie traurig genug ist, um einen zu verstehen. Man w?rde gerne etwas ?ndern, an sich selbst, an seinem Leben, man wei? aber nicht, wo man anfangen soll. Man hat schon zig Versuche gemacht, alle erfolglos. Man scheitert immer wieder an sich selbst. Man kann dar?ber nciht reden, amn will keinen damit belasten, man wei? nicht, was man sagen soll. Es ist unerkl?rlich, man muss es selbst sp?ren. Aber es kann nicht jeder. Man versucht normal zu erscheinen und mit Personen zu reden, von denen man hofft, dass sie einen verstehen k?nnten. Doch sie verstehen einen nicht. Sie wenden sich ab. Dabei will man nicht mehr, als einmal zufrieden einschlafen, ohne tr?be Gedanken ohne Tr?nen.
Doch somit geht es noch schwieriger.
Man braucht seine Ruhe, muss sich Zeit nehmen um Gedanken zu sammeln, doch man braucht jemanden, von dem man wei?, dass er hinter einem steht. Aber wenn es keiner versteht, hat man auch keinen mehr. Man ist alleine und es geht einem noch schlechter. Man ?berleg, ob man es jemandem sagen sollte, der wichtig ist, es aber nicht wei?. Man hat Angst, dass sie einen f?r verr?ckt erkl?rt, es nicht versteht, sich dar?ber lustig macht oder Sonstiges.
Wahrscheinlich sollte man nicht versuchen etwas zu ?ndern, sondern einfach nur still neben seinem Leben herleben udn auf die Erleutung hoffen.
Jedenfalls hat man eines gelernt:
Ich h?tte niemals gedacht, wie sehr man sich in einem wichtigen Menschen t?uschen kann.
25.1.06 20:36


28.1.06 11:56


 [eine Seite weiter]
myblog.de


Design by Angieme