Schmetterlinge in weiß
Main

Startseite
schreiben
kontaktieren
nachlesen
beobachten

Kategorie


Themen



Freunde



Links



Dahin

Ein Liebeszauber
Dahin.
Wohin?
Verschwommen,
Untergegangen im Gefühlschaos.

Ein Sommer
voller Sonne, Wärme.
Dahin.
Wohin?
In Erinnerungen
Verpackt im Herzen.

Ein Herbst
voller Fragen, Unsicherheiten.
Dahin.
Wohin?
Mit den Blättern
Weggeweht in den Wintertag.

Ein Winter.
Voller Leidenschaft, Herzenswärme.
Dahin.
Wohin?
In sicherer Erinnerung,
Tief im Herzen, der Seele.


(08.07.2008 - 23.01.2009)
20.3.09 18:46


wir beide

wir sind ein starkes team
manchmal
an manchen tage,
in manchen augenblicken.

warum kann es nicht immer so sein?
warum bist du nie da?

wie ist es wohl einen vater zu haben?
einen richtigen vater
einer, der sich kümmert
der sich sorgt
der immer da ist
nicht nur an manchen tagen
in manchen augenblicken

macht es einen unterschied?
oder würde es nichts ändern?

du warst nie da.
unterwegs, arbeiten,
aber nicht zu hause
ich bin vor dir weggelaufen.
warum? weil ich dich nicht kannte

und jetzt?
laufe ich nicht mehr weg
kennen tu ich dich trotzdem nicht.
mir wurde nur gesagt, wer du bist.

wir sind aus einem holz geschnitzt.
wir könnten uns fetzen,
und anschreien, dass die ganze straße es hört.
doch das tun wir nicht.
nie.
wir sind ein starkes team.
zusammen gegen den rest der welt
manchmal.
29.10.08 00:02


Und immer nur

endloser grauer Himmel
dunkel
durchzogen von einzelnen blauen Schlieren.
der Geruch von Regen hängt in der Luft
über der Stadt.
Tränen. Staub. Hoffnung.

Kerzenschein
der Duft nach Räucherstäbchen hängt in der Luft
Lichttupfer auf dem Parkett
vom Spiegel wiedergegeben.
ein Schatten bewegt sich durch den Raum
En passant.
Eins und zwei
und eins und zwei
Immer wieder.

Tanzend, tanzend und immer nur tanzend
fliegt der Schatten umher.
ununterbrochen
voller Leidenschaft, Intensität
Willensstärke.

blauer Himmel
voller weißer Wölkchen
die Sonnenstrahlen vom Spiegel eingefangen.
Helligkeit. Wärme. Zufriedenheit.

und immer nur tanzen
Plié. En passant. Plié.
und immer noch tanzen
immer
und immer wieder
nur tanzen
4.10.08 16:50


LIDL

Bepackt mit bunten Tüten kommen sie aus dem Laden.
Laufen hastig die drei Stufen zum Gehweg hinunter,
und verschwinden im bunten Treiben.

Es ist nicht mehr als ein Klotz,
ein weißer Klotz mit bunter Werbung,
großen Fenstern und blauen Rahmen.
Davor vier Reihen Einkaufswagen
und vier weiße Pfeiler, die das Vordach tragen.

Ein großes Schild mit der Aufschrift:
LIDL
sagt uns wo wir uns befinden.
Die automatischen Türen öffnen sich
und schließen sich.

Menschen kommen,
Menschen gehen.
2.7.08 19:05


two princes

wenn ich in den spiegel schaue,
sehe ich dich.
wenn ich aus dem fenster schaue,
sehe ich dich.
wenn ich in die ferne schaue,
sehe ich dich.

wo ich auch bin,
immer bist du schon da.

du bist da,
wenn ich dich brauche,
wenn ich dich will
und immer dann,
wenn ich dich brauche, weil ich dich will.

du gibst mir ein gutes gefühl.
das gefühl, dass ich nicht umsonst da bin.
dass ich gebraucht werde,
dass ich gemocht werde.

es ist alles richtig.
richtig wie es ist.
so scheint es.
doch eins is nicht richtig.

es gibt jemanden, der immer vor dir da ist,
wenn ich ihn brauche,
wenn ich ihn nicht will,
wenn ich mich schlecht fühle.

wenn ich in deine augen schaue,
sehe ich nur mich.
7.6.08 20:21


 [eine Seite weiter]
myblog.de


Design by Angieme